Verbier: Panoramablicke und Sonne satt

Auf der Suche nach Sonne, Schnee und frischer Bergluft bin ich kurz nach Weihnachten in Verbier gelandet. Das wirklich hübsche Bergdorf liegt auf 1.500 Metern Höhe im schweizerischen Kanton Wallis, umgeben von imposanten Berggipfeln, viel Natur und einem schönen Skigebiet.

Wintersportort Verbier

Verbier ist Teil des Skiverbundes „4 Vallées“, das zusammen mit sieben weiteren Orten ein Skigebiet mit 412 Pistenkilometern und 92 Liften bildet. Zugegebener Maßen ist es jedoch nicht ganz einfach an einem Skitag das ganze Gebiet zu befahren – das liegt vor allem an den zahlreichen Verbindungsliften,  die viel Zeit in Anspruch nehmen. Wir haben uns deshalb hauptsächlich in den zu Verbier gehörenden Gebieten „Savoleyres“ und „Verbier“ aufgehalten.

In das Hauptskigebiet von Verbier gelangt man von der Talstation in Médran.  Neben zahlreichen Pisten und etwas in die Jahre gekommenen Sesselliften (Schnickschnack wie Haube oder Sitzheizung sind hier Fehlanzeige) ist das Highlight sicherlich der 3.330 Meter hohe Mont Fort. Von dort genießt man einen herrlichen Panoramablick auf das Matterhorn, den Mont Blanc und viele weitere 3- bis 4-Tausender.

Matterhorn

Blick auf das Matterhorn

Besser gefallen hat uns jedoch das nicht ganz so hohe und etwas kleinere Gebiet von Savoleyres. Es tummeln sich dort wesentlich weniger Menschen und die Pisten sind nicht ganz so eng und überfüllt wie in Médran.

Talabfahrt von Savoleyres

Blick von der Talabfahrt in Savoleyres

Grundsätzlich hat sich mein Wunsch nach einer Art Pistenwacht auch in Verbier wieder bestärkt. Ich fahre seit meinem 4. Lebensjahr, kenne sehr viele Skigebiete und bin ein guter, sicherer Skifahrer. In den letzten Jahren jedoch, hat sich neben dem Spaß am Skifahren auch die Angst breit gemacht. Viele Skifahrer fahren durch das immer besser werdenden Material viel zu schnell und, was noch viel schlimmer ist, sie fahren ohne Rücksicht auf Verluste. Und dazu sollten sich die Skigebiete mal Gedanken machen.

Abseits der Piste hatte ich aber nichts zu meckern, denn Verbier ist wirklich ein hübsches Örtchen. Hier gibt es keine Bausünden, der Ortskern lädt zum Bummeln ein, und durch das zum Teil sehr vermögende Publikum ist an Silvester auch für ein stundenlanges, spektakuläres Feuerwerk gesorgt 🙂

Ortskern von Verbier

Der Ortskern von Verbier

Alles in allem kann ich einen Aufenthalt in Verbier durchaus empfehlen. Es gibt sicherlich größere und modernere Skigebiete (mein absoluter Favorit: Flims-Laax-Falera), doch der Ort ist unglaublich hübsch und für ein paar Tage lässt es sich hier gut aushalten.

Abendrot in Verbier

Abendrot in Verbier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s